Weiterqualifizierung von Fachkräften der Heilerziehungspflege zu pädagogischen Fachkräften für den Bereich Hilfen zur Erziehung

Image

+++ Kursstart Herbst 2020+++

Der sogenannte Brückenkurs HzE richtet sich an Heilerziehungspfleger*innen, die in Einrichtungen der Hilfen zur Erziehung arbeiten wollen. Er eröffnet Ihnen neue Perspektiven und ermöglicht die Anrechnungals geeignete pädagogische Fachkraft im Bereich Hilfen zur Erziehung im Land Brandenburg.

Sie eignen sich über Ihre bisherige Fachkompetenz hinaus innerhalb der sechsmonatigen Qualifizierung spezifisches Wissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten für den Bereich der Hilfen zur Erziehung an.

Der Kurs dauert 6 Monate, monatliche Seminarphase á 3 Tage, in der Regel montags, dienstags und mittwochs 08:00 bis 15:10 Uhr

Zugangsvoraussetzungen:  Abschluss als staatlich anerkannte/r Heilerziehungspfleger*in, Nachweis einer beruflichen Tätigkeit im Bereich HzE.

Abschluss: Teilnahmebescheinigung über die Qualifizierung von Heilerziehungspfleger*innen zu geeigneten pädagogische Fachkräften der Hilfen zur Erziehung im Land Brandenburg

Die Ausbildung ist nach AZAV anerkannt und zertifiziert. Förderung über Bildungsgutschein möglich.

Bewerben Sie sich per Post oder E-Mail. Folgende Unterlagen sind notwendig: Bewerbungsbogen, Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Abschlusszeugnis "Staatlich anerkannte/r Heilerziehungspfleger*in", Nachweis der beruflichen Tätigkeit im Arbeitsfeld "Hilfen zur Erziehung".

Flyer Download

Weiterqualifizierung von Fachkräften der Heilerziehungspflege zu pädagogischen Fachkräften der Kindertagesbetreuung

+++Kursstart Herbst 2020+++

Der Brückenkurs richtet sich an Heilerziehungspfleger*innen, die in Kindertageseinrichtungen arbeiten wollen. Er eröffnet Ihnen neue Perspektiven und ermöglicht die Anrechnung als geeignete pädagogische Fachkraft in Kindertageseinrichtungen im Land Brandenburg.

Der Kurs dauert 6 Monate, monatliche Seminarphase á 3 Tage, in der Regel montags, dienstags und mittwochs 08:00 bis 15:10 Uhr.

Zugangsvoraussetzungen:  Abschluss als staatlich anerkannte/r Heilerziehungspfleger*in, Nachweis einer beruflichen Tätigkeit im Bereich der Kindertagesbetreuung (Kinder 0-12 Jahre).

Abschluss: Teilnahmebescheinigung über die Qualifizierung von Heilerziehungspfleger/innen zu geeigneten pädagogische Fachkräften der Kindertagesbetreuung im Land Brandenburg.

Die Ausbildung ist nach AZAV anerkannt und zertifiziert. Förderung über Bildungsgutschein möglich.

Bewerben Sie sich per Post oder E-Mail. Folgende Unterlagen sind notwendig: Bewerbungsbogen, Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Abschlusszeugnis "Staatlich anerkannte/r Heilerziehungspfleger*in", Nachweis der beruflichen Tätigkeit im Arbeitsfeld "Kindertagesbetreuung".

Flyer Download

Berufspädagogische Fortbildung zum/zur Praxisanleiter*in für pädagogische Einrichtungen

+++Kursstart Sommer 2020+++

Dem Lernort Praxis kommt im Rahmen von Ausbildungen zunehmend eine wichtigere Rolle bei der Begleitung von Praktikantinnen und Praktikanten zu. Es erfordert Praxisanleiter/innen, die über fundierte didaktisch-methodische Kompetenzen für die Begleitung von Lernprozessen nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen verfügen, um berufliche Kompetenzen nachhaltig und innovativ zu vermitteln. Ein Schwerpunkt der Qualifizierung ist die Förderung der personalen und sozialen Kompetenzen, um den individuellen Lernstand der Praktikantinnen und Praktikanten einzuschätzen und individuell fördern zu können.

Die Weiterbildung richtet sich an die Mitarbeiter*innen in pädagogischen Einrichtungen, Erzieher*innen und Heilerziehungspfleger*innen, mit mind. 1-jähriger fachspezifischen Berufserfahrung.

Der Kurs dauert 10 Wochen, wöchentlicher Seminartag á 8 St., in der Regel Donnerstags. Kosten auf Anfrage. 

Bewerben Sie sich per Post oder E-Mail. Folgende Unterlagen sind notwendig: Bewerbungsbogen, Berufsabschlusszeugniss.

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an

0331/704787-0

oder schreiben eine E-Mail an

info@berufliche-schulen-potsdam.de